Sie sind herzlich eingeladen zu einer Buchpräsentation und Diskussion mit Michail Schischkin am Freitag, den 7. Dezember 2018 um 15:00 Uhr (bis ca. 16:30 Uhr). Sie findet an der Karl Schmid-Str. 4, 8006 Zürich im KO2-F-152 im Uni-Hauptgebäude statt.

Michail Schischkin wurde 1961 in Moskau geboren und arbeitete als Lehrer, Journalist und Übersetzer, und lebt seit 1995 in der Schweiz. International wurde er als einer der bedeutendsten russischen Schriftsteller der Gegenwart gefeiert. Er erhielt als einziger Autor die 3 wichtigsten Literaturpreise in Russland und seine Bücher wurden in mehr als 30 Sprachen übersetzt, sowie Essays zahlreich in internationalen Medien publiziert.

Tote Seelen, Lebende Nasen ist das erste multimediale Buchprojekt des Schriftstellers, das eine Einführung in die Russische Kulturgeschichte gibt und im Rahmen des Journals SlavicumPress zum ersten Mal vorgestellt wird.

Die Veranstaltung wird moderiert von Team SlavicumPress. Wir freuen uns, auf Interessierte zu treffen, die mehr über Schischkins Buchprojekt wissen möchten. Lassen Sie sich nicht die Chance entgehen, dem Autor persönlich Ihre Fragen zu stellen und im breiteren Rahmen zu diskutieren!

Herzlichst, SlavicumPress