Workshopangebot FS22

Dieses Semester bietet das Team Digitale Lehre und Forschung der PhF zusammen mit Mitarbeitenden des Digital Library Space Workshops an. Das niederschwellige Angebot dient der Verbesserung und Vertiefung digitaler und mediendidaktischer Kompetenzen. Die Workshops richten sich in erster Linie an Dozierende der PhF. Bei genügend freien Plätzen sind aber auch Tutorierende, Studierende sowie Personen ausserhalb des Lehrbereichs und der PhF herzlich Willkommen.

Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute

Videos in OLAT einbinden und annotieren

Online-Angebot

Bereits ein kurzes Video kann einen komplexen Sachverhalt schnell und verständlich erklären. Im Rahmen dieses Workshops lernen Sie die verschiedenen Möglichkeiten kennen, Videos in einem OLAT-Kurs zu verwenden. Sie erfahren, wie sie Ihre Lehrveranstaltungsaufzeichnungen, youtube-Videos und selbst erstellte Videos in Ihren OLAT-Kurs einbinden können und ggf. annotieren können. Zielpublikum: Dozierende, Weiterlesen…

Audiopodcasts als Lernnachweis

SOC 1 104 Rämistrasse 69, Zürich

Audiopodcasts sind in den letzten Jahren sehr populär geworden. Von der professionell und aufwändig produzierten Serie, über Gespräche mit Experten bis zur persönlich gefärbten Geschichte adressiert das mobile, digitale Format unterschiedliche Zielgruppen.
Die technischen Hürden zur Erstellung von Podcasts sind eher klein. Im Workshop lernen Sie das Medium Audiopodcast kennen. Sie verstehen den Produktionsprozess und bekommen eine Vorstellung, wie Sie die einzelnen Produktionsschritte didaktisch aufbereiten können.

Einführung in die Photogrammetrie

Digital Library Space - SOC 1 105

Die Digitalisierung hat schon weite Teile unseres täglichen Lebens erfasst und macht auch vor physischen Objekten nicht Halt. Mit verschiedenen Methoden lassen sich Objekte «einscannen» und in digitale Information umwandeln. Dieses sogenannte 3D-Scanning wird in vielen Bereichen wie Digital Heritage, Archäologie oder auch in Spielfilmen und Games verwendet.
In einer spannenden Präsentation bekommen Sie einen Überblick der verschiedenen Methoden und deren Vor- und Nachteile. Ebenfalls gehen wir etwas genauer auf die Photogrammetrie ein, wobei Ihnen demonstriert wird, wie man von einem physischen Objekt zu einem interaktiven 3D-Modell gelangt.

Videos — einfach genutzt und besser gemacht

Digital Library Space - SOC 1 105

Wie kann ich bereits vorhandene Videos aufbereiten? Wie kann ich ein Video von z.B. von YouTube herunterladen und in eine Vorlesung einbinden? Was bedeutet eigentlich .avi oder .mp4? Wie kann ich eine DVD/Blu-ray in eine Datei umwandeln?  Wie kann ich die Videos kürzen und Titel einfügen?

Einführung in den 3D-Druck

Digital Library Space - SOC 1 105

Der Workshop gibt eine Übersicht über die Möglichkeiten des 3D-Drucks und zeigt auch die Grenzen auf. Eine kurze Einführung wie man bereits vorhandene (selbst erstellte oder auch z.B. von thingiverse.com heruntergeladene) 3D-Modelle mittels eines 3D ausdruckt.

Seminare mit Gather.town

Online-Angebot

Das Metaverse ist in aller Munde – 3D-Welten und Avatatre werden Teil dieser erweiterten, virtuellen Realität sein.
Einen niederschwelligen Einstieg in eine virtuelle Umgebung bietet Gather.town. Darin können in der Gratisversion virtuelle Räume bis zu 20 Personen eingerichtet werden. Die Teilnehmenden erhalten einen Avatar, mit dem sie sich im virtuellen Raum bewegen. Gleichzeitig kommunizieren Teilnehmende auch über Video- und Sprachfunktionen wie aus Software wie Zoom und MS Teams bekannt. Gather.town erlaubt ebenfalls das Einbinden von Webseiten und Videos. Damit eignet sich Gather.town besonders für Seminare und Workshops in denen Teilnehmende sowohl im Plenum also auch selbstständig arbeiten können.

Blended Learning from Scratch mit ABC-Learning Design

SOC 1 104 Rämistrasse 69, Zürich

ABC Learning Design ist eine Methode, um in kurzer Zeit Hands-on einen Blended Learning Kurs zu konzipieren. Die Methode eignet sich auch für die Curriculumsentwicklung, wo bewusst online Anteile eingeplant werden sollen.
In einem Design-Sprint von 90 – 120 Minuten erarbeiten Teilnehmende alleine oder in Teams ein "Storyboard", das die Struktur der Kursplanung visualisiert. Die Methode basiert auf dem Conversational Framework von Diana Laurillard. Kern der Lerntheorie sind sechs verschiedene "Learning Types", die ein breites Spektrum an akademischen Lernsituationen abdecken. Das Framework ist intuitiv und einfach anzuwenden und erfordert keine spezielle pädagogische Vorbildung. Die schnellen konkreten Ergebnisse, sowie die flexible Handhabung des Storyboards regen zum Diskutieren und Reflektieren an.

Einführung in Git

SOC 1 104 Rämistrasse 69, Zürich

Es ist oft schwer, bei grossen Projekten mit vielen Dateien den Überblick zu behalten, besonders wenn mehrere Personen die Dateien bearbeiten. Git ist eine Versionierungs- und Kollaborationsplattform, die im Informatikbereich längst zur Grundausstattung gehört. Mit Git können Dokumente einfach versioniert, Backups erstellt und Änderungen von verschiedenen Usern gemanagt werden. Die UZH verfügt über ihre eigene Git-Plattform (https://gitlab.uzh.ch/), welche die Nutzung auch für Einsteiger zugänglich macht.
In diesem Workshop lernen Sie im ersten Teil die Grundbegriffe und Techniken von Git. Anschliessend erstellen Sie einen Zugriff, ein erstes Repository und «pushen» die ersten Veränderungen. Am Ende des Workshops sollten alle Teilnehmenden im Stande sein, selbstständing ein Git-Projekt aufzusetzen und zu verwalten.

Testen und Prüfen mit OLAT Version 15

Online-Angebot

Seit dem Release-Wechsel auf die OLAT-Version 14 stehen mit Matrixfragen, Drag & Drop, True/False, Hottext und Hotspot einige neue Fragetypen zur Verfügung. Die nun verfügbare OLAT-Version 15 bietet darüber hinaus noch den Itemtyp "Reihenfolge". Im Fokus dieser Veranstaltung stehen diese neuen Fragetypen und deren didaktisch sinnvolle Anwendung. Zielpublikum Dozierende, Tutorierende, Weiterlesen…

Green Screen-Studio und Crashkurs Videoproduktion

SOC-F-104 Rämistrasse 69, Zürich

Ein mobiles Green Screen-Studio erwartet Sie im Digital Library Space! Damit lassen sich professionelle Videos erstellen und zwar an irgendeinem Ort, der genug Platz bietet.
Im ersten Teil des Workshops, der vor Ort stattfindet, erfahren Sie, welches Equipment zum mobilen Studio gehört und wie es genutzt werden kann, um ansprechende Lernvideos zu produzieren. Im zweiten Teil gibt es ein Crashkurs zur Gestaltung von Videos: Was sind Einstellungsgrössen und Kameraperspektiven und welchen Einfluss haben sie auf die Betrachter? Wie geht man mit Licht um und was muss beim Ton beachtet werden? Welche Tipps und Tricks helfen, wenn man zum ersten Mal ein Video dreht? Schliesslich schauen wir in der Theorie an, wie man vom Drehbuch und Storyboard über Drehplan bis zum fertigen Video kommt.