Polimentvergoldung

Die Polimentvergoldung besteht aus einem geschliffenen und polierten Grund (z.B. mit Leim gebundene Kreide) und einer daraufliegenden Polimentschicht aus Bolus, der vor dem Anbringen der Goldplättchen mit einer „Netze“ aus Wasser-Ethanolmischung angefeuchtet wird. Zum Schluss wird die Goldfläche geschliffen, sodass eine Oberfläche entsteht, die von Massivgold nicht mehr unterschieden werden kann.



Kommentare sind geschlossen.