Liebesgarten

« Back to Glossary Index

Der Liebesgarten oder hortulus animae kann Christlich gedeutet werden als Garten Marias. Er illustriert in der Regel ihre Tugendhaftigkeit und Jungfräulichkeit und zeigt sie bei sittsamen Aktivitäten wie Lesen oder Sticken.

Der Liebesgarten als Lustgarten ist in der Regel ein Wiesenplatz mit unterschiedlich dichtem Baumbestand mit einem Brunnen als Zentrum. In ihm spielen sich Handlungen des höfischen Lebens ab, wie zum Beispiel Minnebegegnungen oder Turniere.

Negativ konnotiert kann er auch als Sündenpfuhl der Wollust dargestellt sein, als eine Art direktlink zur Hölle.

« Back to Glossary Index


Kommentare sind geschlossen.