Fastentuch

« Back to Glossary Index

auch Hungertuch, Leidenstuch, lat. cortina– und velum quadragesimale, nordd. ‚Schmachtlappen, -fetzen’: Grossformatige Vorhänge, welche in der Fastenzeit zwischen Kirchenschiff und Chorraum aufgespannt wurden, um den Altar, das Altarretabel oder den gesamten liturgischen Bereich des Altarsakramentes zu verhüllen. Alpenländische Fastentücher: Tempera auf Leinwand, in Felder geteilt. Westfälische Fastentücher: bestickte Leinwand, ornamentaler.

« Back to Glossary Index


Kommentare sind geschlossen.