Im fernen Weissrussland

Stephanie nahm uns mit auf eine Reise nach Weissrussland, wo sie selbst eine Alteritätserfahrung erleben durfte. Sie setzte sich mit der Andersartigkeit von Land und Leute in Form eines Videos auseinander und dokumentierte dabei die Identität – ihrer eigenen und der der Weissrussen. Auf ihrer ersten Reise nahm sie sich als „anders“ als die anderen wahr. Sie verstand die Sprache nicht und konnte sich nicht in die Landsleute hineinfühlen. Auf der zweiten Reise machte sie jedoch die Erfahrung, dass sie sich integriert fühlte und nicht mehr so stark dieses Gefühl der Alterität empfand.

So machte sie eine vergleichbare Erfahrung wie Hans Staden, der am Anfang ebenfalls auf diese Andersartigkeit stiess, sich dann aber immer mehr mit den Gedanken der Tupi-Indianer bekannt machte und vielleicht sogar anfreundete.

by Raffaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*